Tipps und Tricks
Hierzu wünschen wir uns von aktiven Fahrern kleine Hilfestellungen für die Jugend- und Nachwuchsfahrer. Schreibt uns also, wenn Ihr zu dieser Rubrik etwas beitragen wollt.

Hinweis: Für diese Tipps und Tricks übernehmen wir keinerlei Haftung! Sie sind nicht für den öffentlichen Straßenverkehr gedacht. Fahrzeuge mit Spikes dürfen nur auf privatem Gelände oder auf extra dafür ausgewiesenen Veranstaltungen, z. B. Skijörings, nach Abnahme durch einen technischen Kommissar benutzt werden. Bei Eismotorrädern oder dgl. sind unbedingt geeignete Schutzvorrichtungen anzubringen, die dem Reglement des jeweiligen Veranstalters entsprechen.

Online-Datenbank für Ersatzteile-Mikrofiches für verschiedene Marken
Im Internet steht jetzt eine Sammlung von rund 400 "Mikrofiche"-Bauplänen unterschiedlichster Roller- und Motorradtypen zum Ausdruck bereit - geeignet als Helfer in der Not oder Info-Grundlage für die Teilebestellung. Für einige Modelle sind sogar Werkstatthandbücher im PDF-Format (engl./franz.) verfügbar.

Schweißt Plastik - der Verkleidungsdoktor
- gebrochenes, gerissenes oder durchgeschliffenes Plastik schweißen
- abgebrochene Laschen und Ösen anschweißen
- Scheinwerfergehäuse reparieren und vieles mehr
PlastikDoc

Für den Nachwuchs-Eisfahrer:
Viele haben das Problem, wenn sie zum ersten Mal einen Spikereifen für ein Skijöring oder einfach zum Eisfahren herstellen wollen, dass sie nicht wissen, wie es geht und woher sie Eisnägel o. ä. bekommen. Wir haben einige Varianten ausprobiert und sind auf eine sehr günstige und doch gut brauchbare Lösung für den Trainingsbetrieb gestoßen: Einen Eisreifen für z. B. Simson, eine Enduro oder Bahnmaschine kann man auf Basis eines Speedway- oder Enduroreifens herstellen, der schon etwas härter ist und dessen Profil an den Flanken weit heruntergezogen ist (für Simson ist der Standard Heidenau-Enduroreifen, für Bahnmaschinen sind ältere Speedwayreifen empfehlenswert). Da das Reglement für Skijöring mit kurzen Nägeln meistens 10 mm Spikelänge vorschreibt, muss zuerst die max. Stollenhöhe ermittelt werden. Dies geschieht durch Bohrung eines Stollens und Einschrauben einer Spax, um dann aus der Differenz Spaxlänge - überstehendes Spaxende die Stollenhöhe zu ermitteln. Spax eignen sich für den Eisbetrieb jedoch nicht, da sie entweder brechen oder schnell stumpf werden. Wir haben gute Erfahrungen mit Bohrschrauben verzinkt DIN 7504N gemacht, die im Eisenwarenhandel oder Baumarkt erhältlich sind. Für Simson- und Heidenau-Reifen ergibt die Bohrschraube 4,8 x 22 mm genau die geforderten 10 mm Spikelänge. Die Bohrschrauben sind sehr haltbar, da der vordere Teil wie ein Bohrer ausgeführt und gehärtet ist. Der Schraubenteil ist wie bei einer Blechschraube ausgeführt. Der Stollen ist mittig mit einem 2-mm-Bohrer von außen vorzubohren (dann geht das Eindrehen der Bohrschraube von innen leichter). Unter den Schraubenkopf empfehlen wir eine Karosseriescheibe 5 x 20 x 1,5 (Durchm. 5 mm) als Unterlagscheibe zu legen und die Schrauben mit einem Akkuschrauber vorsichtig in den Gummi so weit einzudrehen, bis die Karosseriescheibe innen an der Karkasse anliegt. Vorsicht: Nicht überdrehen!

Achtung: Spikereifen können Verletzungen (Fleischwunden) verursachen. Deshalb schon bei der Herstellung und Montage geeignete Schutzhandschuhe tragen!

Um eine Beschädigung des Schlauches zu vermeiden, muss zusätzlich in den Reifen z. B. ein aufgeschnittener Feuerwehrschlauch zwischen Schraube und Schlauch eingelegt werden. Normales Gewebeband ist nicht ausreichend! Je nach Reifenart ist ein Betriebsdruck von 3 - 3,5 bar möglich, damit die Spikes durch den Luftdruck nach außen gedrückt und dadurch im Stollen stabilisiert werden. Niemals den vom Reifenhersteller zugelassenen max. Betriebsdruck überschreiten, da der Reifen sonst platzen kann! Den Betriebsdruck erfahren Sie beim Händler oder beim jeweiligen Reifenhersteller auf Anfrage.

Weitere Infos erhalten Sie bei diversen Händlern.

Folgende Bohrschrauben sind im Handel erhältlich:

4,2 x 16
4,2 x 19
4,2 x 22
4,2 x 25
4,8 x 16
4,8 x 19
4,8 x 22
4,8 x 25
4,8 x 32
4,8 x 38
4,8 x 50
6,3 x 25