Die Speedkarts sind speziell für den Einsatz auf Sandbahnen und Speedwaybahnen gebaute Karts. Sie unterscheiden sich von normalen Karts durch verlängerten Radstand, verstärkte Rahmen, Überrollbügel, spezielle Sandbahnreifen und im Antriebskonzept. Zum Einsatz kommen ausschließlich Bahnsport-Motoren, die hinter dem Sitz agebaut sind und über eine Kupplung die Hinterachse antreiben. Eingesetzt werden methanolbetriebene 500-ccm-Motoren. Infos beim Webmaster oder bei Austrian Karting. Gefahren wird im Rahmen von Bahnsportveranstaltungen vorwiegend im bayerischen Raum, z. B. Plattling und Landshut. Pro Renntag finden mehrere Einzelläufe statt, die nach einem Punktesystem gewertet werden. Der Fahrer zahlt dem Veranstalter ein in der Ausschreibung definiertes Startgeld und ist erst dann zum Start berechtigt.


Speedkart-Links

Elektroantriebe u. E-Kartmotoren

www.oecosachs.de/antrieb.htm

Elektrokart Infos

www.karthaendler.ch/elektrokart/ElektroEntstehung.htm

Elektrokart Komplettanbieter, Motoren

www.brusa.biz

Elektromotorentechnik umfassendes Angebot

www.elektromotoren.de/start_deutsch.html

Hersteller Schweiz E-Kart www.asmokarts.com

Kart Linkseite

www.kartseite.de/Links.html

Karthersteller

www.swisshutless.ch

Speedkarthersteller

www.ak-racing.de

Speedkartserie

www.ak-racing.de/speedw.htm

Speedway-Kartsport mit Bahnmotoren

www.acl.landshut.org/Trackrac.htm#Speedkarts