Simson Cup
2003


Bald ist es wieder soweit!
Cracks der Bahnsport-Szene wie Robby Gührer, Tommy Kunert, Rainer Seitz, Toni Hinderhofer, die Bacher-Brothers u.v.m. geben sich ein Stelldichein in Rappertsweiler bei Tettnang. Das legendäre Simson-Spektakel im Argental findet zum 10. Mal am 03.Oktober 2003 statt. Alle Simson-Fahrer (auch Anfänger) sind herzlich eingeladen, am Startband die Rennmotoren auf höchste Drehzahlen zu bringen und mit durchdrehenden Rädern der ersten Kurve Paroli zu bieten.

In folgenden Klassen wird gestartet:

Klasse 1
Supercup
Klasse 2
Nostalgie

Klasse 3
Seitenwagen


Gefahren wird in ausgelosten Gruppen mit drei bis fünf Fahrern im KO-System. Jeder Fahrer erhält pro Lauf Punkte. Die besten Fahrer werden zum Endlauf zugelasen, indem der Klassensieg herausgefahren wird. Außerdem gibt es noch einen Bahnrekord für Supercup und die Gespannklasse.
Das ganze ist eine Showveranstaltung, bei der die Gaudi im Vordergrund steht und nicht die Geschwindigkeit. Wilde Showeinlagen, Wheelies und Burnouts sind an der Tagesordnung. Schon mancher Motor hat die Höchstdrehzahl nicht überlebt und ist jämmerlich festgegangen!

Die originellste Simson
wird von der Firma dokutec in
einem Sonder-Schaulauf
mit € 25,- prämiert!

1/2

Seite 2