Technik-Motoren 4-Takt-, 2- und 4-Ventiler-, 2-Takt-Motoren


Der erfolgreiche 500 ccm-
1-Zylinder-4Takt-Motor
mit OHC-Steuerung




1979 baute Giuseppe Marzotto seinen ersten Motor. Nur vier Jahre später, 1983, gewann Egon Müller den ersten WM-Titel mit einem GM-Motor. GM wurde zur Erfolgsgeschichte.
Im Bahnsport ist der GM-Motor seit 1983 ein Begriff für Schnelligkeit und Standfestigkeit. Er wurde stets weiterentwickelt und von verschiedenen Tunern für die einzelnen Anforderungen präpariert. Einen besonderen Namen hat sich Marcel Gerhard, der Schweizer Präzisionstuner, in den letzten Jahren erarbeitet, denn seine Motoren gehören zu den schnellsten und haltbarsten. Fahrer wie Dani und Hermann Bacher, Gerd Riss, Matten Kröger und viele andere schwören auf GMs von Marcel Gerhard. Ein absolutes Novum hat Tommy Kunert von Marcel Gerhard erhalten, den 750-ccm-V-Motor für die Gespannszene. Auf dem Prüfstand hat dieser Motor gute Eigenschaften gezeigt, und man kann gespannt sein, ob auch dieses Produkt aus dem Hause Gerhard, basierend auf Original-GM-Teilen, die Gespannszene dominieren wird. Mit GM-Motoren wurden in vielen Klassen internationale Siege errungen, die Krönung war im Jahr 2001 der Weltmeistertitel auf der Langbahn, den Gerd Riss mit dem GM-Motor gewonnen hatte.
Er ist wahrscheinlich derzeit der bedeutendste Vertreter seiner Klasse im Bahnsport, und Giuseppe Marzotto hat gute Aussichten, dass seine Produkte auch in den nächsten Jahren die großen Titel im Bahnsport erringen können. Im Eisspeedway ist der GM-Motor von Marcel Gerhard als Zweiventiler bei der Eisspeedway-Weltmeisterschaft und der Deutschen Meisterschaft am Start.


Motoren-Technik-Links


GM Motorentechnik

Alle Motoren-Original-GM-Ersatzteile mit bildern www.gmspeed.net

Alles Zubehör für Speedwaymotorräder von Dirk Mross

www.dirk-mross.de

Alle Bahnsport-Tuner www.bahnsporttechnik.de
GM-Motoren www.bahnsporttechnik.de
KLM-Tuning, Bahnsport-Motoren "Vision" www.klm-tuning.de

Otto Weiss GM-Tuning

www.otto-weiss.com