Mein motorsportlicher Werdegang
Im Jahre 1977 fuhr ich mein erstes Enduro-Rennen auf einer KTM 360. Ich hatte mich nun mit dem Rennvirus infiziert, musste aber zunächst meinen Wehrdienst bei der Deutschen Bundeswehr ableisten und kam erst im Jahre 1980 wieder in den Genuss, ein Rennen fahren zu können. Ich begann zunächst mit Motocross und konzentrierte mich auf die Niederbayern-Serie und die Deutsche Meisterschaft. Im Jahre 1986 wurde ich Niederbayerischer Meister und Vize in der 500er-Klasse.
Im Jahre 1987 wurde ich jedoch von einem neuen Virus infiziert, dem Bahnsport-Virus. Ich kaufte mir sogleich eine Bahnmaschine und fing an, Bahnrennen zu fahren. Die Erfolge ließen jedoch etwas auf sich warten. Im Jahr 2000 konnte ich den Vizemeister der B-Lizenz in der Süddeutschen Bahnmeisterschaft (SBM) erringen. Im Jahre 2001 absolvierte ich 18 Rennen, wobei ich mich neun Mal unter den ersten drei platzierte und somit den 4. Platz in der SBM erringen konnte.
Die Saison 2002 beginnt wieder einmal mit einer neuen Sportart, nämlich dem spektakulären Eisspeedway. Die Firma dokutec GmbH aus Tettnang unterstützt mich in dieser Sportart, und so konnte ich gemeinsam mit meinem Trainer Wolfgang Geier zum ersten Mal am Eisspeedway in Steingaden teilnehmen, wo ich den 4. Platz belegte. Am 8. Februar fahre ich mit meinem Team zur Eisspeedway-DM nach Berlin.
   
Danke hier an alle, die mich in jeglicher Weise unterstützen.
Thanks to all friends and sponsors!!